Menü

Lass dein Geld nicht rumliegen – Konzept für Kampangne Berliner Bank

Kommunikation, Konzeption, Performance, Urbane Intervention

Lass dein Geld nicht rumliegen – Konzept für Kampangne Berliner Bank

Step 1: „Lass dein Geld nicht rumliegen!“

Die Berliner Bank suchte eine urbane Intervention um die junge berliner Zielgruppe zu erreichen. Das Konzept der Kampagne setzt ganz auf das Motto: „Lass dein Geld nicht rumliegen“. Hierfür galt es die gewünschte Zielgruppe an den Hotspots der jungen berliner Szene abzuholen. Die Idee sieht vor, in den einschlägigen Kiezen und Blogs durch eine Plakat- und Webkampagne die gewünschte Zielgruppe zu erreichen.

Step 2: „Lass dein Geld für dich arbeiten!“

Der Leitspruch der Kampagne soll die gewünschte Zielgruppe auf die sozialen Netzwerke der Berliner Bank locken. Hier können sie, ganz nach dem Prinzip „Lass dein Geld für dich arbeiten!“, der fiktiven „Familie Geld“ Aufgaben stellen. Aus allen Einsendungen werden in bestimmten Intervalen Aufgaben gelost.

Step 3: „Das Geld arbeitet!“

Um der Kampagne einen Bekanntheitswert zu geben und eine größere Streuung in der berliner Szene zu erreichen, sollen die Gewinneraufgaben durch in Berlin ansässige „Promis“ erfüllt werden. Dies gibt dem Ganzen eine stärkere Motivation für die Bewerber und eine verbesserte Medienwirksamkeit.

Step 4: Live-Dokumentation

Damit nicht nur eine Einzelperson etwas von der tatsächlichen Aktion in den eigenen 4-Wänden hat, wird jede Aktivität des „Geldes“ live aufgezeichnet und professionell (u.a. Interviewsequenzen, etc.) dokumentiert. Diese Videos werden dann auf allen Social Media Kanälen gestreut.

Step 5: „Wir lassen Geld für dich arbeiten!“

Die Zielgruppe soll sich der Berliner Bank öffnen, ihr Geld dort anlegen und es für sich arbeiten lassen.

© 2014 – ein Projekt von Corinna A. & Raimund Schucht in Kooperation mit der TU Berlin (Masterstudiengang Bühnenbild_Szenischer Raum) & Treibhaus08

Teilen
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!